VOSO

PVS Engl. Frl. St. Pölten - Theaterprojekt "Die Dschungelmusikanten"

PVS Engl. Frl. St. Pölten - Theaterprojekt "Die Dschungelmusikanten"

PVS Engl. Frl. St. Pölten - Theaterprojekt "Die Dschungelmusikanten"

Wieder einmal bestiegen die SchülerInnen der UÜ Darstellendes Spiel und Chorgesang im Mai 2011 die Festsaalbühne um das schon länger einstudierte Singspiel „Die Dschungelmusikanten“ zum Besten zu geben.

Das eigens für die Kinder unserer Schule erdachte, zweisprachige Theaterstück schloss auch die Kinder der UÜ Englisch mit ein und wurde damit zu einem wirklich großen Ereignis an unserer Volksschule.

Das Stück gelangte viermal zur Aufführung (2 Vorstellungen für die Schüler unserer PVS, eine Aufführung für die Eltern am 16. 5. um 18 Uhr  und eine Aufführung für die Schulanfänger 2011/12 und deren Eltern am 18. 5.um 10 Uhr).

Autorin des Singspiels war Dipl. Päd. Sabine Triml, die auch die Gesamtleitung des Stückes innehatte. Ihr zur Seite stand Mag. Helene Zoth, die die Gesänge, Tänze und Choreografien einstudierte. Ebenfalls beteiligt waren  Dipl. Päd. Ulla Edelhauser, Dipl. Päd. Andrea Paris und Dipl. Päd. Simone Winter mit den SchülerInnen ihren Englischgruppen, jedoch auch Kollegin Dipl. Päd. Barbara Gruber, die mit ihrer Klasse die Kulissen malte und Kostüme herstellte.
 


 

Zum Inhalt:

Eine mittlerweile schon gealterte Pippi Langstrumpf erzählt aus ihrem Leben und davon, wie ihre liebsten Freunde, Mister Nilsson und Kleiner Onkel aus dem Dschungel zu ihr nach Schweden kamen.

Herr Nilsson, ein frecher (Englisch sprechender)Affe stiehlt im Urwald Kokosnüsse und wird von seinen erzürnten Affenfreunden verjagt. Auf seiner Flucht trifft er ein altes Kamel, das in die Wüste geschickt werden soll, da es zum Tragen der Lasten zu gebrechlich geworden ist. Dieses beschließt, mit den einsamen Affen zu begleiten.

Unterwegs stoßen auch noch ein Pferd mit Liebeskummer und ein frustrierter Papageienlehrer zu ihnen.

Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, ohne eigentlich zu wissen, wohin die Reisen gehen soll.

Am Meer angekommen, treffen sie auf  Kapitän Langstrumpf, der sie gerne nach Schweden mitnehmen will, wenn sie ihm nur ein Ständchen singen würden.

Eifrig trainieren die Tiere für ihren Auftritt und dürfen schließlich wirklich mit auf dem Schiff nach Schweden zu Pippi reisen........
 


 

„Verarbeitung“und „Folgen“ des Theaterstückes

Das Stück, das vom  Leben im Dschungel erzählt, ließ uns die Brücke zu den bedrohten Regenwäldern der Erde schlagen und so wurde MISSIO kontaktiert, die u.a. auch Regenwald- Aufforstungsprojekte unterstützen. Mag. Margot Karner von Missio konnte für  einen Vortrag über die bedrohten Amazonasurwälder gewonnen werden und stellte in diesem Rahmen auch ein Aufforstungs-Projekt des Bischofs Erwin Kräutler vor.

Spontan beschlossen die beteiligten SchülerInnen alle  freiwillige Spenden ,die anlässlich der Aufführungen des Theaterstückes eingenommen werden sollten, diesem Projekt zugute kommen zu lassen und stellten bei den Vorstellungen dieses  Projekt auch selber vor. Der Reinerlös zugunsten des Urwaldprojektes betrug schließlich erfreuliche €1500 und konnte an Missio überwiesen werden.
 

Außerdem wurde das Theater zum Anlass genommen, die SchülerInnen zum eigenen Weiterschreiben ähnlicher Pippi- Geschichten zu motivieren. Ihnen wurde in Aussicht gestellt, dass ihre Geschichten in den nächsten Ausgaben unserer Schulzeitung veröffentlich werden würden, was sichtlich großen Anklang fand. Die bereits eingetroffenen Pippi- Geschichten wurden schon erfolgreich ins den Rohentwurf der demnächst erscheinenden Neuausgabe unserer Schulzeitung aufgenommen!!

 

Beitrag aus der Schülerzeitung


Die Dschungelmusikanten: In dieser Geschichte erfährst du, wie Herr Nilsson und Kleiner Onkel zu Pippi Langstrumpf nach Schweden kommen.

Herr Nilsson wird von seiner Affenfamilie verstoßen, weil er die Kokosnuss geklaut hat. Wenig später trifft er das Kamel in der Wüste, das geschlachtet werden sollte, weil es schon sehr alt war. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg und trafen ein weinendes Pferd unter einem Baum. Es war traurig, weil er Liebeskummer hat. Auch das Pferd geht nun mit Herrn Nilsson und dem Kamel mit. Schließlich treffen sie den Lehrer Papagei, der sich so über seine Schüler ärgert, dass er mit den drei Tieren mitgeht. Sie kommen zu einem Hafen, wo sie Kapitän Ephraim Langstrumpf treffen. Er ist begeistert von diesen vier sprechenden Tieren und will sie nach Schweden zu seiner Tochter Pippi bringen. Aber auf der Schifffahrt stirbt das alte Kamel und der Papagei verlässt die Gruppe, weil er sich in eine Flamencotänzerin verliebt. Pippi freut sich riesig über ihre zwei neuen Freunde, die ihr als Herr Nilsson und Kleiner Onkel bekannt geworden sind. Gemeinsam werden sie noch viele Abenteuer erleben.

Spende:
Am 9. Mai hörten wir einen Vortrag von den bedrohten Regenwäldern in Südamerika. Das Projekt „Missio“ sammelt Spenden für diese Wälder. Pro Minute werden in der Größe von 35 Fußballfeldern Bäume abgeholzt. Besonders bedroht ist das Gebiet am Amazonas in Brasilien. Deswegen verlieren viele Menschen und Tiere ihr zu Hause. Kaum zu glauben aber der Grund ist meistens die Rinderzucht. Unsere Theatergruppe hat ein Theaterstück eingeübt und will das gespendete Geld der Besucher dem Regenwald zukommen lassen.  Jetzt seid ihr dran: wenn ihr den Regenwäldern helfen wollt, dann spende bitte an das Projekt „ Missio“. Du kannst das Geld entweder deiner Klassenlehrerin oder Fr. Lehrerin Triml übergeben.  Die Namen der Kinder, die etwas gespendet haben, werden auf einen gemalten Baum als Blätter aufgehängt.  Also helft alle mit und spendet für Missio!!!!!!!!!!!!!!
Und noch ein Preis: Schreibt nach dem Theater eine Fortsetzung der Geschichte und gebt diese in die Schulzeitungsbox. Für die beste Geschichte gibt es einen tollen Preis zu gewinnen. Also Stift und Papier und los gehts..... 

Von Christina und Rebecca aus der 4a.