Die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs

Die Vereinigung von Ordensschulen Österreichs wurde im Jahr 1993 auf Initiative der Österreichischen Ordensgemeinschaften gegründet und ist heute der größte private Schulträger Österreichs. 

„Das jeweilige Ordenscharisma wird als Identitätsmerkmal, als „DNA“ der einzelnen Bildungsstandorte gepflegt.“

Rudolf Luftensteiner, Vorstandsvorsitzender VOSÖ

Gründerfiguren Sr. Cäcilia & P. Leonhard Gregotsch erinnern sich

VOSÖ heute mit Blick in die Zukunft

Fakten & Zahlen:

VOSÖ:

  • 17 Bildungsstandorte (mit gesamt 62 Bildungseinrichtungen) von 13 Orden in 8 Bundesländern (Vorarlberg, Tirol, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Wien, Burgenland, Steiermark)
  • Rund 11.300 Kinder & SchülerInnen besuchen Bildungseinrichtungen der VOSÖ
  • Größter privater Schulerhalter Österreichs

 

Mitglieder des Vereins sind die Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs und die Vereinigung der Frauenorden Österreichs sowie die nachstehend angeführten Ordensgemeinschaften:

  • Gesellschaft Jesu - Jesuiten 
  • Schwestern vom göttlichen Heiland - Salvatorianerinnen
  • Oblaten des hl. Franz von Sales
  • Schulbrüder
  • Schwestern vom Göttlichen Erlöser Eisenstadt
  • Redemptoristen
  • Serviten
  • Congregatio Jesu (Mary Ward Schwestern)
  • Marianisten
  • Barmherzige Schwestern Wien-Gumpendorf
  • Ursulinen Innsbruck
  • Halleiner Schwestern Franziskanerinnen
  • Gesellschaft vom Heiligen Herzen Jesu
  • Steyler Missionare
  • Schwestern vom armen Kinde Jesus

Die Organe des Vereins sind der Vorstand, das Kuratorium und die Generalversammlung.

Vereinigung von Ordensschulen Österreichs Freyung 6/1/2/3 1010 Wien   
Tel.: +43/(0)1/535 12 87-0    
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ordensschulen.at